NEUE Generation Niederbayern

Servus
Wer wir sind

Wir machen das jetzt -
Gemeinsam.

Wer wir sind

Ein Wertnetz junger, couragierter und ambitionierter niederbayerischer Unternehmer mit besonderem Produkt- und Leistungsportfolio. Niederbayern ist ein starker Wirtschaftsraum mit ca. 75.000 Unternehmen. Wirtschaftsmarktzahlen und Beschäftigungsstatistiken bescheinigen der Region ein Top-Niveau im Vergleich zu anderen Regierungsbezirken in Bayern.

Aufgrund vieler arbeitsteiliger Prozesse, insbesondere im Hinblick auf die „Leuchtturmunternehmen“ in unserer Region, wie BMW in Dingolfing, zeigen immer mehr Studienabgänger sowie Fachkräfte mit hohem

Bildungsniveau oder langjähriger Praxiserfahrung die Tendenz, selbst Unternehmen zu gründen. Dabei stehen oftmals eigene Wertevorstellungen und die Verbundenheit zur Heimat Niederbayern am Anfang der Entscheidungskette.

Dem entgegen steht die Tatsache, dass es für junge Unternehmen oftmals schwierig ist, regional Aufträge zu generieren – und damit neben ökonomischen auch ökologischen Werten Rechenschaft zu tragen. Hauptgrund dafür ist meist der fehlende Bekanntheitsgrad und die mangelnde Wahrnehmung durch den Rest der heimischen Wirtschaft. Aufträge werden folglich überregional erworben – was widersprüchlich zu einer Firmenansiedlung in Niederbayern ist.

Termine


inn.spiriert

1. Kongress für Idee und Wachstum
30./31.10.2014
Passau (Schloss Freudenhain)
www.innspiriert.de

 

Neuigkeiten

Invest in Bavaria

NGN-Sprecher Christoph Fritz mit dem Wirtschaftsförderer des Landkreises Freyung-Grafenau Ralph Heinrich auf der Feierlichkeit von Invest in Bavaria in München. Zusammen mit Dr. Maria Diekmann von InnoRivers durften wir auch beim Arbeitstreffen der bayerischen Wirtschaftsförderer in der Prinzregentenstraße über die Themen erfolgreiche Unternehmensgründung / StartUp referieren und einen Workshop leiten. Zudem wurde unsere gemeinsame Initiative Neue Generation Niederbayern vorgestellt. Herzlichen Dank für zwei spannende Tage in München (v. r. Ralph Heinrich und Christoph Fritz).

 


 

Bayerwald-Power für alle

Das Netzwerk „Neue Generation Niederbayern“ stellt sich vor


Dass der BayerischeWald nicht verschlafen ist, sondernvoller aufgeweckter junger Geistersteckt, zeigt die „Neue GenerationNiederbayern“. Hinter diesem Namensteckt ein Netzwerk, in dem sich Jungunternehmer und Existenzgründerin ganz Niederbayern zusammenschließen können, ummiteinander beruflich zu wachsen. Die Initiative dazu kam aus dem Bayerwald. Nun läuft das Projektunter dem Dach des Niederbayern-Forums. Am Mittwoch hat sich die „Neue Generation Niederbayern“ in der Bezirksregierung in Landshut erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Christoph Fritz und seine Kollegen wollten mehr, als mit lokalen Partnern Geschäfte zu machen. Der Geschäftsführer einer Agentur für Gestaltung und Kommunikation in Freyung hatte sich vor einigen Monaten mit anderen Jungunternehmern aus dem Bayerischen Wald zusammengetan. Ihnen reichte es nicht, nur in ihren Heimatlandkreisen gut vernetzt zu sein. Sie wollten ihre Fühler im ganzen Regierungsbezirk ausstrecken, weil ihnen die Zahl der potenziellen Kunden im direkten Umfeld zu klein war. Fritz und Co. kamen mit Regierungspräsident Heinz Grunwald und Michael Kliebenstein, Geschäftsführer der niederbayerischen Haus-Marketingagentur Niederbayern-Forum, ins Gespräch – und beide wollten den Bayerwald-Unternehmern dabei helfen, sich ihren eigenen Markt zu schaffen. Damit die „Neue Generation Niederbayern“ nicht nur gute Ideen, sondern auch die Kraft hat, auf sich aufmerksam zu machen und zu wachsen, unterstützt das Niederbayern-Forum die Initiative personell und finanziell. „Ich freue mich sehr, dass wir gemeinsam dieses überregionale Netzwerk ins Leben rufen konnten. Wir wollen einen Raum für Gründeratmosphäre schaffen und innovative Köpfe zusammenbringen“, sagte Christoph Fritz, Sprecher der „Neuen Generation Niederbayern“. Bei der Auftaktveranstaltung mit rund 50 Gästen stand die Beratung und Unterstützung von Existenzgründern und Jungunternehmern im Mittelpunkt. Dieter Hilgärtner von der Industrie- und Handelskammer, Klaus Jocham von der Handwerkskammer, Wolfgang Maier von der Regierung von Niederbayern, Armin Weisshäupl von den Wirtschaftsjunioren Niederbayern und Stefan Niedermeier vom Gründerzentrum Straubing gaben Tipps zu Anlaufstellen und Programmen für strategische Beratung, finanzielle Förderung und rechtliche Betreuung. Niederbayern liegt laut Regierungspräsident Grunwald bei den Gewerbeanmeldungen mit rund 10.600 im vergangenen Jahr umgerechnet auf die Einwohnerzahl im Mittelfeld der sieben bayerischen Regierungsbezirke. Besser seien zwar nur die Bezirke mit einer Metropole (Oberbayern, Mittelfranken und Schwaben), aber: „Mittelfeld klingt zu sehr nach Mittelmaß. Wir müssen besser werden und darum unterstützen wir dieses Netzwerk, damit Niederbayern noch gründerfreundlicher werden kann.“

 


 

Start-Ups in Niederbayern erhalten ein neues Gründungsnetzwerk

Auftaktveranstaltung der „Neuen Generation Niederbayern“ im Schneetreiben


Trotz Schneetreiben und winterlicher Straßenverhältnisse fanden sich am 28. November mehr als 40 engagierte Unternehmer und Botschafter aus ganz Niederbayern im Restaurant "Das Oberhaus" in Passau ein zur Auftaktveranstaltung für ein neues Start-Up und Innovations-Netzwerk für Niederbayern: Die Neue Generation Niederbayern. Die Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft des Niederbayern-Forum und des niederbayerischen Regierungspräsidenten Heinz Grunwald.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Michael Kliebenstein, Geschäftsführer Niederbayern-Forum e.V., erläuterte Frau Dr. Maria Diekmann, Geschäftsführender Vorstand von InnoRivers Passau, die Bedeutung kreativer Unternehmensgründer für die Dynamik und Innovationsfähigkeit einer Region. InnoRivers begleitet junge Unternehmer bei der Entwicklung ihrer Idee und eines weitreichenden Netzwerks.

Besonders der Austausch mit etablierten Unternehmen in der Region spielt dabei eine zentrale Rolle. Christoph Fritz, Geschäftsführer der Agentur "Freunde der guten Idee GmbH" und Daniel Gotsmich von "siimple design GmbH" berichteten vor diesem Hintergrund über die richtige Entscheidung, als Start-Ups in die niederbayerische Heimat zurück zu kehren, ihre eigene Anfangszeit und die mittlerweile sehr erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen jungen Gründungen und etablierten Unternehmen bei größeren Projekten. "Wir unterstützen uns gegenseitig, einen Wettbewerbsgedanken gibt es dabei nicht – wichtig ist, dass der Kunde eine Gesamtleistung erhält und für sein spezielles Projekt einen Ansprechpartner hat." Die Bedeutung von Vernetzung und Zusammenarbeit unterstrich auch Stefan Thür von Wimmer Wohnkollektionen aus Waldkirchen: "Wir hätten uns in unserer Gründungsphase auch ein derartiges Netzwerk gewünscht. Es ist wichtig, dass wir uns gegenseitig weiterhelfen und uns vernetzen. Nur so kann der Wirtschaftsstandort Niederbayern langfristig gestärkt werden."   Der Ausklang des Abends zeigte, dass die Motivation der Initiatoren auf die geladenen Gäste übergesprungen war: Zahlreiche Unterschriften von Unterstützern des Netzwerks auf dem Banner der NGN bekräftigen die Zustimmung zu den vorgestellten Ideen. Einige neue Kontakte zwischen "Alt und Jung" konnten bereits erfolgreich vermittelt werden. Ende April 2014 wird die Neue Generation Niederbayern in die Regierung von Niederbayern in Landshut zu einem Empfang eingeladen. Regierungspräsident Heinz Grunwald: "Kreative Köpfe und junge Ideen erfahren hier mehr über Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten und sind vor allem herzlich eingeladen, sich untereinander auszutauschen und neue, starke Allianzen zu bilden".

Das Niederbayern-Forum bittet deshalb alle jungen Gründer und die jungen kreativen Köpfe aus Niederbayern sich zu melden, um zu dem Empfang in die Regierung von Niederbayern eingeladen werden zu können. Kontakt: michael.kliebenstein@niederbayern.de


Unsere Ziele

Die Initiatoren

Freunde der guten Idee siimpledesign Christian Wenzl Wirtschaftsförderung Freyung Sinno Visio Wirtschaftsförderung Dingolfing-Landau Inno Rivers da Hog'n Niederbayern-Forum Sundown Experience

Kontakt

Freunde der guten Idee GmbH
Christoph Fritz
Stadtplatz 1
94078 Freyung
08551-91530-0
www.fdgi.de

Nachricht schreiben